[image-comparator title=”Bunt oder Schwarzweiß” left=”http://steffenbuchert.de/wp-content/uploads/2015/12/sunray_color.jpg” right=”http://steffenbuchert.de/wp-content/uploads/2015/12/sunray_sw.jpg” width=”100%” classes=”hover”][/image-comparator]

Für ein aktuelles Projekt fotografiere ich Landschaftsaufnahmen in einem definierten Umkreis um meinen Wohnort. Neben einer Aufbereitung in Farbe konvertiere ich die Aufnahmen aber auch in schwarzweiß. Obwohl ich einen profunden Hintergrund in analoger Fotografie und Dunkelkammertechnik habe, bin ich immer wieder überrascht, wie toll die digitalen Umsetzungsmöglichkeiten sind. Sowohl die farbigen Bilder als auch die Schwarzweißversionen lassen sich in einem Maße finetunen (tolles “deutsches” Wort, oder?) das fast keine Wünsche offen lässt.

Wie in den guten alten Dunkelkammerzeiten,  erstelle ich auch heute gerne wieder einen individuellen schwarzen Rahmen um die Bilder. Meiner Erfahrung nach gibt das den Bildern mehr Tiefe, mehr Relevanz – und man erzeugt dabei auch einen “tiefsten Schwarzpunkt” der hellen und dunklen Motiven gleichermaßen einen Referenzpunkt gibt.